Die Schäfer - Aktuell | 22.02.2024

Die Schäfer: AKTUELLES

2024

Liebe Freunde,

ich hoffe, ihr seid alle gut ins Neue Jahr 2024 hineingekommen und habt schöne Tage hinter euch.

Wir, Die Schäferfamilie“, waren ja zusammen mit „Sigrid & Marina“, den „Matrosen in Lederhosen“ und Reiner Kirsten auf Weihnachtstour unterwegs. Die Tour verlief sehr harmonisch und erfolgreich. Kein Termin musste abgesagt werden. In der heutigen Zeit ein kleiner Erfolg für den Veranstalter und uns.
Zwischendurch hatten wir noch ein paar Termine ebenso wie nach Weihnachten und abschließend am 06.01.24. Auch diese Termine waren sehr gut beucht und wir konnten den Zuschauern eine schöne Zeit bereiten.

Nun freuen wir uns auf das anstehende Jahr und auf die Termine, die wir für Euch spielen dürfen. Schön, wenn wir uns dort wiedersehen. Die Termine für unsere Weihnachtstour 2024 haben wir im Terminkalender aufgeführt.

So, nun ein gesundes und erfolgreiches Jahr an Euch.
Wir freuen uns auf Euch!

Angela, Gina und Uwe

12.01.24

Ankündigung der Weihnachtstour 2024

Neue Termine für Weihnachten mit der Schäferfamilie 2024 online!
Mit dabei werden sein: Angela Wiedl, Richard Wiedl, Urschäfer Uwe Erhardt und Reiner Kirsten
Termine

Passend zu dieser Tour-Ankündigung:

Artikel in der Augsburger Allgemeinen zu
Weihnachten mit der Schäfer-Familie 2023

Die Schäferfamilie trat im Gasthof Giggenbach in Baindlkirch auf. Die Königin der Volksmusik begeistert die Fans. Die Show-Profis bringen den ganzen Saal zum Mitsingen.
Die Volksmusikfans im rappelvollen Gasthof Giggenbach in Baindlkirch waren begeistert. Sie schunkelten, lachten und klatschten zu den alpenländischen Melodien. Besser hätte der festliche Abend unter dem Motto „Weihnachten mit der Schäfer-Familie“ nicht laufen können. (…)

zum Artikel der Augsburger Allgemeinen vom 02.01.2024.

2023

19.10.23
Neue Termine für die Schäfer-Familie online!
Termine

Hallo liebe Schäferfreunde!

Nachdem wir die ersten Termine mit der „Schäfer-Familie“ absolviert haben, freuen wir uns nun auf den Rest des Jahres mit ein paar Einzelterminen und der ersten Tour nach der Pandemie.

Vom 30.11.2023 bis zum 20.12.23 führt uns die Tournee mit Hainich-Concerts unter dem Titel „Weihnachten mit der Schäferfamilie“ in 16 Städte. Mit dabei sind „Siegrid & Marina“, „Matrosen in Lederhosen“ sowie Reiner Kirsten. Wir würden uns freuen wenn wir viele bekannte aber auch neue Gesichter bei den Veranstaltungen sehen begrüßen dürfen. Auch für das neuen Jahr haben wir schon ein paar Termine, eine Tour ist derzeit in Planung.

Was haben wir sonst so gemacht?
In den großen Schulferien von Gina haben wir kräftig trainiert und sind einige Berge in Bayern und Österreich hinaufgestiegen. Ziel war es Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, zu Fuß zu erklimmen. Am 04.08.23 war es dann soweit. Zusammen mit einem Bergführer begann unser 3-tägiger Aufstieg zur Zugspitze. Wir hatten uns diese Route gemeinsam mit unserem Bergführer ausgesucht, damit wir alle vier, Angela, Richard, Gina und ich, gut oben ankommen konnten.
Über die Höllental-Klamm ging es zur ersten Berghütte, wo wir die erste Nacht schliefen. Am nächsten Morgen gings dann weiter bergauf zur nächsten Hütte, bevor dann am dritten Tag der schwierigste Teil bis hin zum Gipfel auf uns wartete. Am Vormittag des 06.08.23 sahen wir dann unser Ziel. Über die Knorrhütte ging es zur letzten Rast im Gletscherrestaurant Sonnalpin. Hier fassten wir den Entschluss, dass es sicherer sei, wenn Angela und Gina mit der Seilbahn zum Gipfelrestaurant fahren. Mit viel Respekt sahen wir hinauf zur Zugspitze. Noch zwei anstrengende Stunden Aufstieg lagen vor uns. Erst durch ein steiles Geröllfeld, das viel Kraft abverlangte, dann am Fels entlang, gesichert durch Stahlseile hin zum Gipfel. Nach drei Tagen, täglich 6 Stunden Fußmarsch und unendlich vielen Flaschen Wasser hatten wir es fast geschafft. Vom Zugspitzrestaurant Panorama waren es nur noch ein paar Meter bis zum Gipfelkreuz. Hier die letzte Herausforderung: Eine lange Schlange stand vor uns. Aber auch dies überstanden wir. Dann standen wir endlich in 2962 m Höhe am Gipfelkreuz – geschafft!!! Hinunter war es dann einfach, rein in die Gondel und in 20 Minuten an der Bergstation.
Die Wanderung ist sehr zu empfehlen für alle, die ausdauernd, mutig und gut zu Fuß sind.

Und hier noch ein paar Fotos unserer Wanderung







2022

„Das einzig Beständige ist die Veränderung“

– das ist ein Lebensmotto von Uwe, der als Ur-Schäfer Uwe mit der Schäfermusik weitermacht.

Der Ur-Schäfer Uwe Erhardt

Uwe schreibt:
Meine musikalische Laufbahn begann im Jahre 1970 als ein paar Jungs aus der Turnerjugend beschlossen, eine Band zu gründen. Da wir sieben an der Zahl waren, hieß die Gruppe „Wurzel 49“. Die musikalische Richtung würde man heute vielleicht „Hardrock“ nennen.
Mit 18 Jahren hatte ich eine Anfrage aus einer Tanzband namens „The Earls“, denen ich mich dann aus Spaß anschloss. Aus ihr wurde dann „Drops“, die mit großem Erfolg in der Region um Bretten spielten. Mit dem Erfolg kam aber auch Streit. So wurde dieses Kapitel beendet. Erst als ich bei der Polizei war, stieß ich zu einer Musikgruppe mit dem Namen „Bluelight“. Mit dieser Formation erfreuten wir viele Jahre tanzfreudiges Publikum.
Im Jahre 1989 kam er dann während des in Bretten heimischen „Peter-und-Paul-Fest“ zu der denkwürdigen und folgeschweren Begegnung mit meinem ehemaligen Musikkollegen Thomas Rothfuss. Wir beide waren Mitglieder der „Schäfergruppe e.V.“ und feierten bei diesem mittelalterlichen feuchtfröhlichen Fest bis in die späte Nacht. Dort kamen wir zu dem Entschluss „mal wieder was Gemeinsames in Sachen Musik zu unternehmen“.
In der Folge nahmen wir eine Demo mit dem Titel „Der alte Schäfer von Bartholomä“ auf, das wir verschiedenen Plattenfirmen zusandten. Die Reaktion folgte prompt: Wir erhielten eine Einladung zur der Plattenfirma ARIOLA. Nachdem wir dem Plattenchef unsere Idee vorgetragen hatten, war dieser sofort begeistert und gab uns den Rat, doch zwei Mädchen aus der Schäfergruppe dazu zunehmen, um das Bild abzurunden. Wir konnten drei Mädels aus der Schäfergruppe für die Idee gewinnen und so entstand die Gruppe „Die Schäfer“. Alles Weitere ist mittlerweile Musikgeschichte.
Gemeinsam mit unserem Produzenten Olaf Malolepski (Die Flippers, heute Olaf der Flipper) stiegen wir unaufhaltsam die Karriereleiter empor. In den folgenden 30 Jahren feierten wir viele Erfolge, wir haben „Die goldene Stimmgabel“ gewonnen, waren in allen TV-Hitparaden auf den vorderen Plätzen und bei unzähligen Tourneen dabei. 200 Auftritte und über 120000 km pro Jahr zeichneten unseren Weg. In der Zeit spielten wir 30 CDs ein und hatten ein Repertoire von annähernd 300 Liedern.

Dann kam CORONA und alles änderte sich.
In dieser Zeit löste sich die Gruppe „Die Schäfer“ auf und fortan bin ich als Ur-Schäfer Uwe unterwegs.
Allein? Nein, gemeinsam mit meiner Frau Angela Wiedl und unserer gemeinsamen Tochter Gina geht es musikalisch weiter. Unterstützung erhalten wir von meinem Schwager „Richard Wiedl“, sodass wir als Schäferfamilie das Programm ergänzen.
Und so heißt es: Der Ur-Schäfer und kein Ende in Sicht!

Weitere Infos gibt es auf meiner neuen Website
der-ur-schaefer-uwe.de/

Die Schäferfamilie

Der Ur-Schäfer Uwe Erhardt

Kurzbiographie

Geburtstag: 8. Mai
Familienstand: Verheiratet seit 2011 mit Angela Wiedl, 6 Kinder und 6 Enkelkinder
Funktion: Gitarre, Gesang, Komponist und Texter
Freizeit: Viel Sport, Lesen, Motorradfahren, Bergsteigen und Familie
Lebensmotto: „Auch die größte Wanderung beginnt mit dem ersten Schritt“ oder „Das einzig Beständige ist die Veränderung“


Sommerkonzert in Wunsiedel am 04.09.2022


Sommerfest in Wunsiedel!

weitere Termine

Weitere Infos gibt es auf der Website
der-ur-schaefer-uwe.de/



Frühere Meldungen



22.09.2020 — Autogrammkarte und neues Album!

Hallo liebe Schäferfreunde,

wir freuen uns sehr, Euch nicht nur unser neues Album „Lebenslust“, sondern auch unsere neue Autogrammkarte vorstellen zu dürfen:

Die Schäfer 2020: Die Autogrammkarte zum 30jährigen Jubiläum

Und das erwartet Euch auf unserem Jubiläumsalbum „Lebenslust“:
Neue, aber auch bekannte Lieder sowie ein Medley unserer erfolgreichsten und beliebtesten Lieder, seht selbst:

Die Schäfer 2020: Cover und Inhalt des neuen Albums Lebenslust

Das neue Album „Lebenslust“ erscheint am 24.09.2020.

Es kann direkt bei uns zum Preis von 20 Euro (inkl. Versandkosten) bestellt werden.

Seid wie immer alle lieb gegrüßt und bleibt gesund
Eure Schäfer

Ältere Meldungen könnt Ihr hier nachlesen: Archivierte Meldungen.